Aktuelles

8. Juni. 2019

IDM Superbike 600: Noderers Überraschung zum Geburtstag

Was alles so passieren kann, wenn man Geburtstag hat: Mechaniker Marcus Herter bekam von seinem Fahrer Gabriel Noderer (Kawasaki) die Bestzeit serviert. Noderer wird morgen von der Pole Position ins Rennen der Klasse IDM Supersport 600 starten.

Herter feiert heute seinen 50. Geburtstag. Das Team von Weber Motos gratulierte herzlich. An Noderer richtete der Jubilar dabei die Frage: „Was bekomme ich von Dir?“ Der Bayer antwortete spontan: „Ich fahre in die erste Startreihe.“ Gesagt, getan. In den letzten drei Minuten des zweiten Qualifyings brannte Noderer sogar die absolute Spitzenzeit in den Asphalt der Motorsport Arena Oschersleben: 1:29,220 min. Die Überraschung ist gelungen.
„Ich habe mich einfach gut gefühlt“, meinte der ZX-6R-Pilot, „obwohl ich nicht mit der Bestzeit gerechnet hatte, da mir der Grip fehlte und auch einige Rutscher dabei waren.“ Noderer glaubt aber nicht, dass er der Konkurrenz im morgigen Rennen enteilen kann. „Irgendwie wird sich wohl eine Kampfgruppe zusammen tun.“

Neben ihm stehen die Yamaha-Fahrer Max Enderlein und Tom Toparis in der ersten Startreihe. In der zweiten folgen Martin Vugrinec, Sander Kroeze und Wayne Tessels. Theoretisch hätte laut Zeitnahme Marc Buchner (Yamaha) Sechster sein müssen. Bei der technischen Kontrolle erwies sich sein Motorrad als 0,5 Kilogramm zu leicht. Strafe: Er wurde in die achte Startreihe nach hinten versetzt.

Die ersten elf Fahrer befinden sich mit ihrer Bestzeit innerhalb einer Sekunde. Hinter Kawasaki-Frontmann Noderer reihen sich zwölf Yamahas auf, bevor die nächste Kawasaki folgt.

Copright IDM
Text: Anke Wieczorek

Du befindest dich hier > Aktuelles