Aktuelles

22. August. 2015

Stand nach 3 Stunden: Yamaha und Suzuki im Schlagabtausch

Die dritte Stunde des 8 Stunden WM Laufs in Oschersleben hatte es in sich. In der 88. Runde rollte der Vorjahressieger Honda Racing mit der CBR 1000 RRSP mit Spritmangel kurz vor der Boxeneinfahrt aus, nun war Schieben angesagt. In Runde 97 musste das Safety Car das Feld einfangen. Barry Burrell von Prime Factors Racing stürzte eingangs der Start-Ziel-Kurve und musste noch vor Ort behandelt werden. Dank der professionellen Hilfe durch die Medical- und Rettungscrews konnte dem Fahrer schnell geholfen und das Rennen in Runde 101 schon wieder frei gegeben werden.

Nach dem Re-Start übertrieb es Victor Casas vom Team April Moto Motors und rutschte weg. Die Suzuki GSXR-1000 überschlug sich mehrfach, der Pilot Victor Casas blieb unverletzt. Nur eine Runde später stand Matthieu Lagrive, einer der Titelfavoriten, mit seiner Kawasaki ZX 10R in der Tripple mit technischen Problemen am Rand. Lagrive konnte die Maschine zwar mit Standgas über die Rettungswege bis zur SRC Kawasaki Box bringen, jedoch ließ sich das Problem erst einmal nicht lokalisieren.

Julien Enjolras vom Tati Team Beaujolais Racing, zu diesem Zeitpunkt zweitplatziertes Team der Stocksport-Klasse, musste wenige Runden später ebenfalls über die Rettungsstraße zurück zur Box gebracht werden.

Am Ende einer spannenden dritten Stunde führt in der Gesamtwertung GMT94 Yamaha vor dem Suzuki Endurance Racing Team und dem Team Bolliger Schweiz. In der Superstock-Klasse konnte das Junior-Team LMS Suzuki seine Führung vor der Schubert Mannschaft Völpker NRT48 und dem Starteam PAM-Racing behaupten. RS Speedbikes führt die Open-Klasse vor Aprilia Grebenstein und MSD-Steeldesign weiter an.

Du befindest dich hier > Aktuelles